Strategische Personalplanung

//Strategische Personalplanung

Wir stellen sicher, dass Ihre Firma die richtigen Mitarbeiter am richtigen Platz zur richtigen Zeit und zum richtigen Preis zur Verfügung hat, um Ihre Geschäftsstrategie zu realisieren.

Aufgrund zunehmender Personalrisiken – VUCA world: volatile, uncertain, complex, ambiguous – und Unwägbarkeiten wird Agilität und Flexibilität in Unternehmen immer wichtiger. Lesen Sie hierzu auch:

In diesem Zusammenhang wird aufgrund der notwendigen Verbindung von Unternehmens- und Personalstrategie die Bedeutung der  Strategischen Personalplanung in den kommenden Jahren deutlich zunehmen.
Eine zentrale Rolle kommt dabei der Flexibilisierung von Arbeitszeiten zu, so dass sie sich mit einem schwankenden Personalbedarf synchronisieren lassen.

Unser Vorgehensmodell folgt im Wesentlichen vier Arbeitspaketen:

Entlang einer nüchternen Segmentierung der Belegschaft ist zu entscheiden, in welchen Fähigkeiten / Job-Codes Leiharbeitnehmer und Freiberufler eine Rolle spielen könnten bzw. sollten.
Diese Segmentierung ist damit auch Grundlage für Überlegungen zu Investitionen in Humankapital.

Derzeit agieren die Unternehmen überwiegend noch in Reifegrad 1; d.h. der Umfang beschränkt sich auf fest angestellte Mitarbeitende in ausgewählten Unternehmensbereichen. Auf Basis unserer anwendungsorientierten Forschung an The Conference Board –

unterscheiden wir drei Reifegrade, die in ihrer End-Ausbaustufe auch Total Workforce Management beinhaltet.
Total Workforce Management umfasst neben der Personaleinsatzplanung auch die Prognose des zu erwartenden Arbeitsaufkommens und des dafür benötigten Personals, die Optimierung des Personaleinsatzes zur Vermeidung von Unter- und Überdeckung, die Administration von verschiedenen Zeitkonten im Rahmen der Zeitwirtschaft sowie die Analyse und Steuerung des gesamten Workforce-Management-Prozesses.

Unsere Kenntnisse im Thema Humanvermögen kommen uns an dieser Stelle zugute, in unseren Fachtagungen werden die Theman (Strategisches) Personalcontrolling und Strategische Personalplanung häufig in ihrem Zusammenspiel dargestellt.

Vortrag zu Strategischer Personalplanung am KWP Fokustag

Am Donnerstag, den 28. September 2017, veranstaltet die KWP INSIDE HR GmbH in Heilbronn einen Fokustag Strategische Personalplanung. Ab 10 Uhr beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vier Stunden mit folgenden Themen: Einordnung der Strategischen [...]

By |August 31st, 2017|

Wir sollten die Grundlagen von Workforce Analytics verstehen

Führungskräfte, HR-Profis, und Investoren erkennen zunehmend die zentrale Rolle, die Belegschaften spielen, damit Unternehmen strategischen Erfolg haben. Diese stehen vor beispielloser Veränderung und Unberechenbarkeit, die neue Organisationsformen und Prozesse erfordern, die auch dann funktionieren, wenn man die Zukunft nicht voraussagen kann. […]

By |August 4th, 2017|

Strategische Personalplanung in Zeiten von Agilität und Wirtschaft 4.0

Gemeinsam mit Joachim Volpert, Geschäftsführer der KWP INSIDE HR GmbH, schreibe ich gerade an einem Beitrag über strategische Personalplanung für das neue Buch von Prof. Dr. Wolfgang Jäger und Prof. Dr. Thorsten Petry (Hrsg.) zum Thema Digital HR. […]

By |Mai 16th, 2017|

Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe (Teil 1/3)

Ausbildung ist kein Selbstzweck. Die Betonung der gesellschaftlich-sozialen Verantwortung spielt sicherlich eine Rolle, aber keine treibende. Fakt ist: Auch und gerade im Zeitalter technischer Innovationen – Roboter, selbstfahrende Autos, 3-D-Drucker – wird es ohne gut ausgebildete Mitarbeitende keinen bzw. keinen wettbewerbsfähigen Anstieg der Arbeitsproduktivität geben. […]

By |Februar 25th, 2017|

Wie kann der Belegschafts-Erfolg durch Analytics gesteigert werden?

Konferenzen in New York, London, Amsterdam, Singapur, und anderen Städten gingen in diesem Jahr der o.g. Frage nach. In unserer Novembertagung in Deutschland standen folgende Fragen zur Diskussion: Wie gehen Betriebe dieses Thema an?  Wie kann die Vermarktung verbessert werden? Welche Vorgehensweise macht Sinn? Welche Kompetenzen sind notwendig? […]

By |November 14th, 2016|