Es gibt eine deutliche Korrelation zwischen der Fähigkeit zur Innovationsmessung und dem Innovationserfolg.
Allerdings kann das wahre Mass des Innovationserfolges nicht nur durch die „Finanz-Brille“ eingeschätzt werden. Viele Manager rechnen auf diese Weise ihre Innovationsinitiativen leider tot.
Brutto- und Nettozahlen der Leistung einer Firma sind wichtige Erfolgsmetriken, aber sie sind das Gesamtergebnis vieler interagierender Faktoren und der Einfluss einer einzelnen Innovation ist schwierig zu erfassen. Kennzahlen wie Kundenverlust bzw. –bindung und die Länge von Produktentwicklungszyklen können nützlich sein, aber sie sind oft schwer in Verbindung zu bringen mit den bedeutenden Euro-Metriken und sind schwierig zu sammeln in einer zusammenfassenden Metrik von umfassenden Konzepten wie Innovation und organisatorische Exzellenz.

Statt Discounted Cashflow, Kapitalwert und Stage-Gate-Modell setzen wir auf Discovery-Driven Planning und ein überschaubares Set an Kennzahlen entlang

  • innovations-spezifischer Kennzahlen,
  • finanz- und marktleistungsbezogener Kennzahlen,
  • kunden-bezogener Kennzahlen,
  • prozess-bezogener Kennzahlen, und
  • mitarbeiter-bezogener Kennzahlen.

Discovery-Driven Planning geht von Mindestanforderungen an Umsatz, Gewinn und Cashflow aus, leitet daraus eine Checkliste der Voraussetzungen ab und formuliert Ausschlusskriterien und Annahmen, die mit wenig Aufwand überprüft werden können (umgekehrte Erfolgsrechnung / reverse income statement). Mit dieser Methode werden die Faktoren in den Vordergrund gestellt, über die das Management informiert und aufgeklärt werden muss: die Annahmen der Initiative, welche die grössten Unsicherheitsfaktoren darstellen.

Auch die Rate immaterieller Investitionen (Computer-erfasste Information, innovatives Eigentum, wirtschaftliche Kompetenz, etc.) ist eine zuverlässige Metrik für Wachstum und Innovation. Letztendlich sind Innovation und organisatorische Exzellenz das Ergebnis von Entscheidungen, die innerhalb Firmen bezüglich ihres Geschäftsmodells getroffen werden.

Christiane-Mayer-2016

Frau Christiane Mayer

Morgenröte 8a-10a, D-68305 Mannheim
Tel.: +49 621 4236 018, Fax: +49 621 4236 029

E-Mail: christiane.mayer@strimgroup.org