Lade Veranstaltungen

Personalcontroller geben sich nicht länger mit deskriptiven Analysen zufrieden. Sie beginnen damit, den Wertbeitrag der Personalarbeit zu evaluieren und binden Return-on-Investment-Überlegungen in ihre Analysen mit ein.

Ihnen ist bewusst:

  1. Die Anforderungen an das Personalcontrolling werden bis dato zu einseitig von Personalern selbst festgelegt,
  2. Die Aufgabenbreite des Personalcontrollings wird nur zaghaft und teilweise ohne Mandat und Verbindlichkeit wahrgenommen,
  3. Die Kennzahlen sind selten das Ergebnis einer operationalisierten Strategie, sondern vielmehr des zugrunde liegenden IT-Systems,
  4. Das Methoden-Fundament könnte stabiler sein, und
  5. Werkzeuge, wie die Balanced Scorecard, sind in der Regel nicht über (kausale) Wirkzusammenhänge aufgebaut worden; sie beinhalten daher keine steuerungsrelevanten Kennzahlen und sind folglich wertlos.

Unser Workshop gibt hierzu hilfreiche Anregungen und liefert praxisrelevante Einsichten.

Ihr Nutzen:

  • Sie erfahren, wie Sie Schritt für Schritt entlang mehrerer Reifegrade ein fundiertes Personalcontrolling aufbauen und was Sie dabei vor allem mit Blick auf das strategische Element beachten sollten.
  • Hierbei erhalten Sie eine neue Sicht auf quantitative Kennzahlen und sog. Frühindikatoren.
  • Sie werden mit Erkenntnissen der anwendungsorientierten Wissenschaft vertraut gemacht, lernen dadurch Stolperfallen kennen und werden in valide Vorgehensweisen eingewiesen.
  • Dieser Workshop ist so aufgebaut, dass Sie konkrete und umsetzungsrelevante Handlungsempfehlungen mitnehmen.

Teilnehmerkreis:

  • Kaufmännische GeschäftsführerInnen
  • PersonalleiterInnen
  • HR IT/IS-LeiterInnen
  • HR-ManagerInnen
  • HR Business-PartnerInnen
  • PersonalcontrollerInnen
  • Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen
  • BetriebsrätInnen
Folgende Themengebiete werden im Seminar behandelt:
  • Deskriptives Personalberichtswesen
  • Personalplanung
  • Prognostizierende Analysen im Personalwesen
  • RoI of Human Capital
  • Vorgehensmodelle, die ersten 100 Tage, Stolperfallen

 

Volker-Mayer-2016Ihr Seminarleiter wird Herr Dr. Volker Mayer sein; ein Strategie- und Analytics-Experte, Wissenschaftler an The Conference Board, Dozent an mehreren Hochschulen und CEO der STRIMgroup AG.

Hier seine Kontaktdaten: Gütschstrasse 22, CH-8122 Binz, Telefon: +41 43 366 05 58, E-Mail: volker.mayer@strimgroup.org.