Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Fachtagung im Hotel Schloss Edesheim am 16. November 2017 bildet den Abschluss des ForumsWorkforce Analytics“ in der DACH-Region.

Nutzen: Vor dem Hintergrund demografischer Veränderungen und notwendiger kompetenzseitiger Anpassungen in der Belegschaft einerseits sowie einem volatilen, komplexen und unsicheren Unternehmensumfeld andererseits gewinnt die aktive Steuerung von Humanressourcen rasant an Bedeutung. Die Tagung thematisiert wichtige Trends eines strategischen Personalcontrollings, moderne Ansätze und Methoden, sowie Handlungsempfehlungen auf Basis konkreter Praxisbeispiele.

Schwerpunkt: Das Ziel der Tagung ist es, die Teilnehmer zu befähigen, neue Vorgehensmodelle anzuwenden und entlang von Reifegraden den für sie passenden Einstieg bzw. geeignete nächste Schritte auszuwählen. Durch die Einbindung wissenschaftlicher Evidenz werden sowohl belastbare Erfolgsfaktoren als auch häufig auftretende Stolperfallen beleuchtet.

Folgendes Programm – derzeit noch im Entwurf – ist geplant:

  • Einführung in die Fachtagung: Überblick über den aktuellen Stand von Workforce Analytics in Wissenschaft und Praxis
    Herr Dr. Volker Mayer
  • Diskussion – auf Basis der diesjährigen Unternehmensbefragung (Juli bis September 2017) – zur aktuellen Ausrichtung von Workforce Analytics
  • Einbindung von Fallbeispielen und Impulsvorträgen:
    • Themenblock 1/3: Grundlagen von Workforce Analytics
      • Case 1: Einführung einer Strategischen Personalplanung bei einem EVU, Herr Oliver Köpke (angefragt)
      • Case 2: Erkenntnisse aus statistischen Analysen vorliegender Personaldaten und Metriken, Frau Christiane Mayer, Herr David Bezouska (angefragt)
    • Themenblock 2/3: Einstieg in Workforce Analytics
      • Case 3: Aufbau eines Indizes zur Mitarbeiterzufriedenheit bei einem EVU, Frau Nicole Gärtner (angefragt)
    • Themenblock 3/3: Notwendige Fähigkeiten für Workforce Analytics
  • Verabschiedung „Edesheimer Manifest“ – Ziele und Absichten im Thema Workforce Analytics bis 2020

Die Tagung beginnt um 8:30 Uhr und endet gegen 17:00 Uhr. Die Agenda können Sie hier einsehen und herunterladen.

Die Zielgruppe setzt sich wie folgt zusammen:

  • CEOs, CFOs, CSOs, CHROs,
  • Analysten und Investoren,
  • Obere Führungskräfte, Mitglieder des Kaders,
  • Planungsverantwortliche, sowie
  • Personal- und Finanzcontroller.

Besonderheiten: Die Teilnahme an der Tagung ist an die vorgelagerte Unternehmensbefragung geknüpft [mehr]. Einen Kurzüberblick über die Kernmodule des Forums – die Fachtagung bildet hierbei den Abschluss – erhalten Sie im Erklärvideo.

Methodische Grundlagen werden optional im – der Fachtagung vorgelagerten – Methoden-Seminar vermittelt, unternehmensspezifische Umsetzungshinweise im – der Fachtagung nachgelagerten – Hands-on-Workshop [mehr]. Während der Fachtagung stehen somit konkrete Praxisbeispiele und der Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt.

Ausführliche Informationen zu Konditionen und Anmeldung für eine Teilnahme finden Sie hier.

Hier einige bildhafte Eindrücke unserer bisherigen Fachtagungen:

Folgende Leitfragen stehen im Rahmen unserer diesjährigen Fachtagung im Vordergrund:

  • Welche Grundlagen gilt es bei Workforce Analytics zu verstehen?
  • Wie gelingen die ersten Schritte in diesem Thema?
  • Welche Fähigkeiten sollten aufgebaut werden?
  • Wie gelingt die Etablierung einer Analysekultur?

Neben vertiefenden Fachbeiträgen zum Thema Workforce Analytics wird v.a. das Buch „The Power of People: Learn How Successful Organizations Use Workforce Analytics To Improve Business Performance“ als Grundlage herangezogen.

Was haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer bisher aus diesen Fachtagungen mitgenommen?

  • Methoden zur Sicherstellung der Durchgängigkeit von Strategie, Zielen und Massnahmen sowie Fähigkeiten der Belegschaft.
  • Erfahrungsberichte zur Einbettung von Big Data Analytics in einen strategischen Kontext zur Lösung geschäftspolitischer Herausforderungen.
  • Erkenntnisse der anwendungsorientierten Wissenschaft zu ausgewählten (Personal-)Strategien.
  • Denkanstösse zur Ausgestaltung des Personalberichtswesens in Anlehnung an ISO- und DIN-Standards und praxisbewährter Ausbaustufen.

Mittelfristig stellen sich folgende Nutzenpotenziale ein:

  • Sie erhöhen die Effektivität Ihrer Organisation und liefern über die Zeit messbare Auswirkungen auf die „bottom line“.
  • Sie steigern Produktivität und Rentabilität mit Hilfe eines evidenzbasierten Vorgehens und entlarven sog. Mythen.
  • Sie tragen zur Steigerung des Geschäftswertes bei, indem Sie bessere Entscheidungsfindungen entlang des gesamten Employee Lifecycle ermöglichen.
  • Sie vermeiden die häufigsten und kostspieligsten Fehler bei der Nutzung und der Analyse personenbezogener Daten.

Volker-Mayer-2016Herr Dr. Volker Mayer

Gütschstrasse 22, CH-8122 Binz
Tel.: +41 43 366 05 58

Morgenröte 8a-10a, D-68305 Mannheim
Tel.: +49 621 4236 018, Fax: +49 621 4236 029

E-Mail: volker.mayer@strimgroup.org

 

 

Jetzt anmelden