Human Kapital

/Human Kapital

Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe (Teil 3/3)

Unternehmen wie Starbucks, AT&T und Google verstehen den Zusammenhang von Outputgrössen – Metriken und Kennzahlen – und Einflussfaktoren und leiten daraus wichtige Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge ab. An letzteren setzen diese Unternehmen an, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Was bedeutet das nun für die Berufsbildung? […]

By |März 23rd, 2017|Berufsbildung, Human Kapital|0 Comments

Die 3 Treiber der Mitarbeiterproduktivität

Die Steigerung der Mitarbeiterproduktivität hängt v.a. von drei Faktoren ab; im Blogbeitrag vom 20. Dezember 2016 bin ich u.a. bereits darauf eingegangen. In diesem Beitrag werde ich diese nun spezifizieren. Wenn Umsatz und Gewinn ansteigen, während die Zahl der Vollzeit-Äquivalente (auch: FTEs) gleich bleibt, bedeutet das, dass Ihre Belegschaft produktiver wird? Nicht unbedingt. […]

By |März 16th, 2017|Human Kapital, Performance Management|0 Comments

Berufsbildung: Leitfaden für Betriebe (Teil 1/3)

Ausbildung ist kein Selbstzweck. Die Betonung der gesellschaftlich-sozialen Verantwortung spielt sicherlich eine Rolle, aber keine treibende. Fakt ist: Auch und gerade im Zeitalter technischer Innovationen – Roboter, selbstfahrende Autos, 3-D-Drucker – wird es ohne gut ausgebildete Mitarbeitende keinen bzw. keinen wettbewerbsfähigen Anstieg der Arbeitsproduktivität geben. […]

10 Antworten auf „Wer trifft bessere Personalentscheidungen?“

Am 31. Januar 2017 veröffentlichte Prof. Dr. Christian Gärtner im Human Resources Manager einen Gastbeitrag zum Thema „Wer trifft die besseren Personalentscheidungen?“. Er ist Professor für BWL mit dem Schwerpunkt Digitale Transformation & Leadership an der Quadriga Hochschule Berlin. […]

By |Februar 2nd, 2017|Human Kapital|0 Comments

Ansatzpunkte zur Steigerung der Arbeitsproduktivität

In einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld mit schwächelndem Wachstum in nahezu allen Märkten ist die Steigerung der Produktivität mithilfe Mitarbeitender nach wie vor einer der wichtigsten Hebel, mit denen Organisationen ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern können. […]

Einsichten und Erkenntnisse ohne Umsetzung sind nur Overhead

Vor knapp einem Monat fasste ich an dieser Stelle interessante Erkenntnisse der Human-Capital-Analytics-Fachtagung in Deutschland vom 10. November 2016 zusammen. Bereits am 20.-21. Oktober 2016 fand in New York City eine Konferenz zu diesem Thema statt, über deren Highlights ich nachfolgend kurz berichten möchte. […]

By |Dezember 7th, 2016|Human Kapital|0 Comments

Wie kann der Belegschafts-Erfolg durch Analytics gesteigert werden?

Konferenzen in New York, London, Amsterdam, Singapur, und anderen Städten gingen in diesem Jahr der o.g. Frage nach. In unserer Novembertagung in Deutschland standen folgende Fragen zur Diskussion: Wie gehen Betriebe dieses Thema an?  Wie kann die Vermarktung verbessert werden? Welche Vorgehensweise macht Sinn? Welche Kompetenzen sind notwendig? […]

By |November 14th, 2016|Human Kapital, Planung|0 Comments

Workforce Analytics: Wann legen Sie ´ne Schippe drauf?

Vor wenigen Tagen war ich zu einem Vortrag bei einer der Grossbanken eingeladen. Thema: „Workforce Analytics: läutet die Evidenz das Ende von Bauchgefühl und Intuition ein?“ Ca. 20 TeilnehmerInnen brachten sich derart genial in die Diskussion mit ein, dass die Zeit im Nu um war. Dies ist nur ein Beispiel von mehreren dafür, dass das Thema zieht. […]

By |Oktober 6th, 2016|Engagement, Human Kapital, Planung|0 Comments

Executive Coaching in Zeiten von BOCA

Im April dieses Jahres habe ich 15 Merksätze zu Executive Coaching publiziert. Die vor wenigen Wochen gemeinsam mit der Hochschule für Technik in Stuttgart fertiggestellte Berufsbildungsstudie 2016, Trends zur Zukunft der Arbeit, zur Führungskräfteentwicklung, etc. haben mich dazu veranlasst, einige Impulse zu Coaching-Kultur und -Kernthemen niederzuschreiben und zur Diskussion zu stellen. […]

By |September 10th, 2016|Executive Coaching, Human Kapital|0 Comments

Zukunft der Arbeit: Positionspapier und Stellungnahme

Wenn Personalvorstände über die Zukunft der Arbeit schreiben, von Digitalisierung und Zeitenwende sprechen, und das Ganze in 38 Seiten pressen, dann hält man schon einmal kurz inne und liest die dort zusammengetragenen Erkenntnisse quer. Vor einigen Tagen hat nun auch Prof. Dr. Scholz dazu Stellung bezogen. Beziehen Sie Position zu den zehn zentralen Aussagen des Papiers! […]